Fachvorträge

Tagungen:

Organisation und Moderation der Tagung

‚Schauspielkunst im Film: Grenzsituationen spielen’ am Seminar für Filmwissenschaft, Mainz, im September 2001, sowie der internationalen Tagung

‚Intercultural Bodies’ an der Universität Mainz im November 2010,

‚Mediatisierte Körper’ an der Universität Siegen, September 2011,

‚Borderlands. Internationales Symposium zur Frontiertheorie’ an der Universität Mainz, Oktober 2012 ,

‘Gesellschaft des Verbrechens. Zur Fiktionalisierung von Verbrechensszenarien in internationalen Fernsehserien’, DEKRA Hochschule für Medien und Hochschule der populären Künste Berlin, 8. September 2016.

‚Populismus in Serie. Wie politisch sind TV-Serien?‘, DEKRA Hochschule für Medien und Hochschule der populären Künste Berlin, Januar 2018.

‚Film/Bild/Emotion’, Universität Regensburg, 20.-21.7.2017.

‚Dystopien in Serie’, DEKRA Hochschule für Medien und Universität Hamburg, 12. April 2019

Das Immersive Bild. Film und Kunst, Universität Regensburg, 16.-18.9.2021

zudem aktive Teilnahme an zahlreichen weiteren Symposien, u.a. in Valparaiso / Chile, Marrakesch / Marokko, Boghotà / Kolumbien, Clemson / South Carolina, Santiniketan / Indien, Hanoi / Vietnam und Tokio / Japan.

Auswahl externer Vorträge:

2021

29. Juni 2021 Einführungsvortrag „Der Filmemacher Ulli Lommel“ (Zeughaus Kino Berlin)

1. August 2021 „Das Haus von Anita. Die Kunst von Boris Lurie“ (Finissage, Museum der verfolgten Künste, Solingen) (Podiumsgast)

2020

26.-28. März 2020 Keynote bei der Fachtagung „Horror – Medien – Räume“ (Universität Erlangen) verschoben auf 2021

6. März 2020 „Kunst & Erregung“ (MUK, Wien) (Podiumsgast)

7. Februar 2020 „Beyond the Frontier. Neue Perspektiven auf neue Western“ (Universität Trier) (Vortrag: The Inner Frontier)

18. Januar 2020 „Kräfte einfangen und zur Wirkung bringen. Zu energetischen Konzepten in den Künsten“ (Muthesius Kunsthochschule Kiel) (Vortrag: Klimaktisch performatives Kino. Energetische Entgrenzung in Gaspar Noés Climax)

17. Januar 2020 Keynote bei der Fachtagung „Das ist/war die DVD“ (Universität Regensburg) (Vortrag: Die Kultur des Bonusmaterials)

2019

20. Dezember 2019 „Capote“, Tagung (Universität Koblenz) (Vortrag: Das Biopic Capote aus seduktionstheoretischer Sicht)

7.-9. November 2019 “Jugend, Film und Musik”, Tagung (Hamburg) (Vortrag: Metal to the Head. Extreme Metal als Passageritus in Coming of Age-Filmen)

2.-3. November 2019 Keynote bei der Fachtagung „Der Körper im Spannungsfeld zwischen Privat und Porno“, Tagung (Filmwissenschaft, Universität Mainz, Medienhaus), (Vortrag: Screening Sex)

31. Oktober 2019 „Horrorkultur“, Tagung (Universität Ulm) im Stadthaus Ulm (Vortrag: Horrorfilme als Passageritus für Jugebndliche)

12. Oktober 2019 Vortrag beim Mannheimer Filmsymposium zum Thema „Diversität“ am (Cinema Quadrat, Mannheim)

18. Juni 2019 Vortrag bei der Ringvorlesung „Handlungsfelder der kulturellen Bildung“ an der pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, , zum Thema „Film lehren – von Filmen lernen“

13. Juni 2019 Keynote bei der Fachtagung „Märchenfilm“ (Aachen). Beitrag wird noch dieses Jahr erscheinen

2018

20. Oktober 2018: „Vom Drehbuch zum Film. Magie des filmischen Erzählens“, Mannheimer Filmsymposium, Cinema Quadrat (Vortrag: Unzuverlässiges Erzählen)

21. September 2018: „Krisenkommunikation“, Deutsche Gesellschaft für auswärtige Politik, Berlin (Eröffnungsrede)

17. September 2018: „Der Holocaust im Film und den neuen Medien“, Mauthausener Dialogforum 10, Gedenkstätte Mauthaus, Österreich (Vortrag: Der Holocaust in TV-Serien)

20. Juli 2018: Die lange Nacht der MAP, Münchener Arbeitskreis für Psychoanalyse, Rottmann Kino (Thema: Blowing Up Modernity: Michelangelo Antonioni)

23. Mai 2018: „Reihe: (Dis)Harmonie: Phantasm“, Harmonie Kino Frankfurt (Vortrag: Beschlagnahmung und Indizierung von Filmen)

20. Januar 2018: „Francois Ozon“, Psychoanalyse und Filmwissenschaft im Dialog, Mannheim, Cinema Quadrat (Vortrag: Vom Verschwinden. Unter dem Sand als existenzialphilosophischer Essay)

2017

29. November 2017: “Phantastisches in dunklen Sälen”, Universität Mainz (Vortrag: German Angst? Zur Bedeutung phantastischer Genres im deutschen Film)

10. November 2017: „Transgressive Cultures“, University of Chicago Paris (Vortrag: Can exploitation films be transgressive?)

31. Oktober 2017: „(Dis)Harmonie: Carl Theodor Dreyers Vampyr“, Harmonie Kino Frankfurt (Vortrag: (Alp)Traumbilder)

24. Oktober 2017: Lichtspiel Bamberg (Vortrag: Ihr Gesangbuch war der Tod. Der Italowestern und seine Erben)

22. Oktober 2017: FearCon, Bonn, (Vortrag: Global Giallo. Der italienische Thriller uns sein Einfluss auf das Weltkino)

29. September 2017: Prüferfortbildung, FSF Berlin (Vortrag: Dystopische Modelle in Science-Fiction-Filmen und Serien für Jugendliche)

27. September 2017: „Zwischen Arthaus und Traumfabrik. Der neue Märchenfilm und das neue Filmmärchen“, Tagung der Märchen-Stiftung Walter Kahn, Münsterschwarzach (Vortrag: Märchenfilm und Filmmärchen. Der beschwerlich Weg zum Happy End)

22. September 2017: Tatort: Eifel, Daun (Vortrag: Die Geheimnisse von True Detective. Was haben amerikanische Qualitätsserien dem deutschen Krimi voraus?)

17. September 2017: „Anti-Helden“ Tagung, Würzburg (Vortrag: Fremde auf der Straße nach Carcosa. Anti-Helden-Bilder in der Serie True Detective)

16. September 2017: „Atomic Blonde“, Caligari Kino Wiesbaden, Podiumsgespräch mit FSK und FBW (als Gast für die Filmbewertungsstelle)

17. Mai 2017: “Zoom: Film/Bild/Emotion” RV, Universität Regensburg (Vortrag: Blick, Wunsch, Begehren. Seduktive Stratgien filmischer Inszenierung)

2. Mai 2017: „Young Filmmakers for Peace“, GoEast Filmfest Wiesbaden (Leitung der Masterclass, Vortrag: Is there an Anti-War-Film?)

21. Januar 2017: „Akira Kurosawa“, Tagung, Cinema Quadrat Mannheim ( Vortrag: Kurosawas Global Cinema)

18. Januar 2017: “Zoom: Künstlerbilder“ RV, Universität Regensburg (Vortrag: Zerrspiegel. Francis Bacons Einfluss auf die Filmästhetik)

2016

16. Dezember 2016: Workshop Zensur, Filmwissenschaft, Universität Mainz (Vortrag: Film, Gewalt und Zensur)

18. November 2016: DPV-Herbsttagung, Bad Homburg (Podium: Von Caligari zu Hitler)

15. Oktober 2016: 31. Mannheimer Filmsymposium, “Sound”, Cinema Quadrat (Vortrag: Drones)

3. Oktober 2016: Eröffnung der selbst kuratierten Filmreihe 90 Jahre Science Fiction, Caligari Kino Wiesbaden (Vortrag: Fritz Langs Die Frau im Mond)

1. Oktober 2016: GfM Tagung “Kritik”, Berlin, FU (Vortrag: Raunende Kritik der Moderne)

10. September 2016: Cinestrange Filmfestival, C1 Kino (Laudatio für Mark L. Lester)

7. Juli 2016: Ringvorlesung Erziehungswissenschaften, TU Dresden (Vortrag: Auschwitz TV – Reflexionen des Holocaust in internationalen Fernsehserien)

1. Juli 2016: Fachtagung “So war der deutsche Landser – Die populäre und populärwissenschaftliche Darstellung der Wehrmacht”, Arbeitskreis Militärgeschichte e.V., Schloss Blutenburg (Vortrag: Der deutsche Kriegsfilm der 1950er Jahre)

29. Juni 2016: Ringvorlesung Zoom, Kunstgeschichte, Universität Regensburg (Vortrag: Eternal Instant – Geschichte, Ästhetik und Poesie der Zeitlupe im Film)

17. Juni 2016: Festival des deutschen Films Ludwigshafen (Podium: Die Lena Odenthal-Tatorte)

4. Juni 2016: James Bond Symposium, Cinema Quadrat (Vortrag: Golden Girl. Der Körper als Warenfetisch)

11. Mai 2016: Eröffnung der Filmreihe “Gewalt im Film”, Kommunales Kino Freiburg (Vortrag: Gewaltdarstellungen im Film – Ein filmhistorischer Abriss)

24. April 2016: Gegenkino, UT Connewitz Leipzig (Vortrag: Auschwitz Cinema)

22. April 2016: Young Filmmakers for Peace, GoEast Festival Wiesbaden (Vortrag: Is there an Anti-War-Film?)

4. April 2016: Fear 2000, Sheffield Hallam University, Sheffield GB (Vortrag: Global Giallo)

24. Januar 2016: Fachtagung “Martin Scorsese”, Mannheim, Cinema Quadrat (Vortrag: Opferbilder in Filmen von Martin Scorsese)

12. Januar 2016: Antrittsvorlesung, DEKRA Hochschule für Medien Berlin (Vortrag: Auf der Straße nach Carcosa. Mythische Subtexte in der Serie True Detective)

2015

16. Dezember 2015: Ringvorlesung “Zoom: Klang und Farbe”, Universität Regensburg (Vortrag: Klang/Körper: Zur psychosensuellen Tongestaltung in Filmen von David Lynch)

5.-6. Dezember 2015: German Comic Con, Dortmund (Fachvorträge: Die Wurzel von STAR WARS in der japanischen Kultur und Zur Popularisierung des Zombiemotivs)

16. November 2015: Exground Filmfestival, Wiesbaden (Fachvortrag: Einführung Carl Theodor Dreyers Vampyr)

13.-15. November 2015: 30. Mannheimer Filmsymposium, “Zuschauer(t)räume”, Cinema Quadrat (Vortrag: Film als Verführung)

8. Oktober 2015: Fachvortrag “Faschistische Ästhetik in der Populärkultur“, Gedenkstätte Ahlem, Hannover

3. Oktober 2015: Deutscher Kongress für Geographie, Humbolt Universität, Berlin (Vortrag: Mythische Räume im Film)

27. September 2015: Hard:line Festival, Regensburg (Podiumsgast zum Thema Filmzensur)

20. September 2015: Cinestrange Filmfestival, Braunschweig (Vortrag: Distanzverlust. Das viszerale Kino von Lucio Fulci)

4. September: “Film und Games”, Filmmuseum Frankfurt (Podiumsgast: Spielung Spec Ops)

12. September 2015: Cinefonie, Saarbrücken (Vortrag: Fade to Black. Die Kontinuität des klasssichen Horrorfilms in der Gothic-Kultur)

20. Juni 2015: “Dragon Days: Star Wars”, Linden Museum, Stuttgart (Vortrag: Vom Jidai-geki zum Jedi Ritter. Die Quellen von Star Wars in der japanischen Kultur)

8.-9. Juni 2015: Fachtagung “The Strange Vices of Mrs. Wardh and the Giallo: an International Film Conference”, Cineteca Nazionale, Rom (Vortrag: Lethal Ritual of Seduction: the giallo cycle in the light of the seduction theory of film)

4. Juni 2015: “Nippon Connection” Festival, Mousonturm, Frankfurt am Main (Vortrag: Akira Kurosawa)

7.-9. Mai 2015: “Medialisierungen der Macht. Filmische Inszenierungen politischer Praxis”, Haus der Kulturen der Welt, Berlin (Vortrag: Spy Games. Überwachung un Paranoia im US-Thriller nach 1990).

28. Februar 2015: Fachtagung “Michael Haneke”, Cinema Quadrat, Mannheim (Vortrag: Die Wunden der Gesellschaft. Überlegungen zur ‘Trilogie der emotionalen Vergletscherung’ von Michael Haneke)

16. Januar 2015: Fachtagung „Faszination des Bösen“, Haus am Dom, Franfurt am Main (Vortrag: Das Böse im Genrekino Hollywoods)

7. Januar 2015: Ringvorlesung „Kunstgeschichte und Medien“, Universität Regensburg (Vortrag: Die Seduktionstheorie des Films)

2014

11. November 2014: Ringvorlesung „Mediale Erfahrung des Fremden – Mediale Konstruktionen des Eigenen“, Universität Mainz (Vortrag: White Epilepsy. Philippe Grandrieux und die performative Erweiterung des Kino-Dispositivs)

4.Oktober 2014: GfM Tagung „Medien/Recht“, Universität Marburg (Vortrag: Das Dogma der Mit/Verantwortung. Filmzensur aus medientehischer Perspektive)

25. Juli 2014: DFG Netzwerk-Tagung „The Cinematic Space“ (Vortrag: La Vie nouvelle du cinéma)

9. Juli 2014: Men’s Studies Tagung „Männlichekit und Gewalt“, Universität Siegen (Vortrag: Scorpio Rising. Hypermännlichkeit als Todesmetapher)

20. Juni 2014: Sabotaging Hitchcock, Universität Dresden (Vortrag: Just another English Murder. Frenzy)

13. Juni 2014: Nicht-Orte, Ab-Orte, Universität Cottbus (Vortrag: Mythische Räume)

7. Juni 2014: Vortrag Linden-Museum, Stuttgart (Vortrag: Voodoo und Zombies in der populären Kultur)

23.-25. Mai 2014: Vortragsreihe ‚Traumakino’, Caligari-Kino, Wiesbaden (3 Vorträge zum Traumakino des Ersten Weltkrieges)

9. April 2014: Vortrag Filmakademie Ludwigsburg (Thema: Film und Gewalt)

3. März 2014: Mark of the Devil. International Conference on a Classic Exploitation Film, Universität Wien (Vortrag: Transgressive Cinema)

22. März 2014: Joel und Ethan Coen, Psychoanalyse und Filmwissenschaft im Dialog, Cinema Quadrat (Vortrag: Meta-Noir. Mit Barton Fink ins schwarze Herz von Hollywood)

17.-18. Januar 2014: Tagung Filmpsychoanalyse, Cinema Quadrat, Mannheim (Vortrag: Die Seduktionstheorie des Films am Beispiel von Skyfall)

2013

5.-6. Dezember 2013: Interfaces und Dispositive von (interaktiven) Bewegtbildern, FH Kiel (Vortrag: Performative Film/Körper)

22.-24. November 2013: Populäre Musikkulturen im Film, Universität Hamburg (Vortrag: Laibach: Sieg unter der Sonne. Ein Musikfilm als politisches Manifest?)

11.-13. Oktober 2013: Spannungsdramaturgie, Cinema Quadrat Mannheim (Vortrag: Suspense – Schock – Thrill. Mechanismen filmischer Spannungserzeugung)

27.-29. März 2013: Techno-Ethics, Universität Hanoi, Vietnam (Vortrag: Cyborg Ethics)

8.-10. März 2013: David Cronenberg, Film und Psychoanalyse, Cinema Quadrat Mannheim (Einführung und Podiumsdiskussion: Auf dem Weg zum ‚Neuen Fleisch’. David Cronenbergs Frühwerk)

2012

8. Dezember 2012: Kulturtheorie an den Rändern der Wissenschaft, Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (Vortrag: Transgressive Filme. Georges Bataille und das Kino)

12. November 2012: Psychoanalyse und Film – Darren Aronofskys Black Swan, Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Gießen (Einführung und Diskussion)

13.-14. Oktober 2012: 24 x Wahrheit in der Sekunde, 27. Mannheimer Filmsymposium (Vortrag und Podiumsgespräch: Verblasste Erinnerungen? Authentizitätsstrategien im Historienfilm)

11.-12. Oktober 2012: Ästhetik der Gewalt. Pasolini – Haneke, Universität Siegen (Vortrag: Das Heilige und die Gewalt. René Girard und der mythische Zyklus von Pasolini)

3.-6. Oktober 2012: GfM Tagung Spekulation, Universität Frankfurt (Vortrag: Preacher Men. Mystizismus und Neo-Mythologie im britischen Gothic-Rock)

27.-29. September 2012: Bewegungsbilder nach Deleuze, Universität Klagenfurt (Vortrag: Vom organlosen Körper zum Cinematic Body)

2. September 2012: Techno Ethics, The Asia Impact, Universität Mainz (Vortrag: Cyborg-Ethics – Die anti-utopischen Filme von Shin’ya Tsukamoto)

14. Juli 2012: Theater Gewalt Kultur, Podiumsgespräch, Kammerspiele München / Forschungszentrum SaM, LMU München

12.-14. Juli 2012: Menschenbilder in der Populärkultur, Museum für Gegenwartskunst, Siegen (Vortrag: Körper/Panzer. Faschistische Männerkörper in der populären Kultur)

13. Mai 2012: 70 Jahre nach den Deportationen, Murnau Kino, Wiesbaden (Vortrag: Nazi Chic und Nazi Trash in der Popkultur)

6. April 2012: Erfahrungsraum Kino, DFG-Netzwerktagung, Universität Siegen (Vortrag: Augen/Blick. Nahaufnahmen des Auges im Film)

2.-4. März 2012: Film und Psychoanalyse: Darren Aronofsky, Cinema Quadrat Mannheim (Vortrag: Innere Bilder. Motive in den Filmen von Darren Aronofsky)

20.-21. Februar 2012: Mythen aus Asien, Indologie Universität Mainz (Vortrag: Avalon 2.0. Meta-Mythen im Werk von Mamoru Oshii)

3.-4. Februar 2012: Hybridisation of Genres: A Paradigm of Cultural Globalisation, Filmwissenschaft Universität Mainz (Vortrag: Transformations of Gothic Horror in Spaghetti Westerns)

19.-21. Januar 2012: Künstlerbilder im Film, Muthesius Kunsthochschule Kiel (Vortrag: Distorsionen. Francis Bacons Einfluss auf den Film)

10. Januar 2012: Film Future / Film Studies, Filmwissenschaft Universität Mainz (Vortrag: Bonus, Extra, Kommentar. Paratexte der DVD-Veröffentlichung)

2011

25. November 2011: Cultures of Sound, Spielart Kongress, LMU München (Vortrag: Drones. Psychosensuelle Tongestaltung im aktuellen Genrekino)

15.-16. November 2011: Utopias from Asia, Visva Bharati University Santiniketan (India) (Vortrag: Keiju eiga – Utopias and anti-utopia in Japanese cinema)

14.-16. Oktober 2011: Regie Handschriften, Cinema Quadrat Mannheim,  26. Mannheimer Filmsymposium (Vortrag und Diskussion mit dem Regisseur: Dominik Graf. Filmemacher zwischen Autorenfilm und Genrekino)

13. Oktober 2011: Mörderinnen. Verbrechen – Körper – Inszenierung, Uni Siegen (Vortrag: Whatever Happened to Bette Davis? Die zweite Karriere der Hollywood-Diven)

5.-8. Oktober 2011: GfM Tagung Dysfunktionalitäten, Potsdam (Vortrag: Von der performativen Kadenz zum cinéma pur. Claire Denis’ (Zer)Störung der Narration am Beispiel von L’Intrus)

15. Juli 2011: Spiel ohne Grenzen? Europa in künstlerischer und kultureller Praxis, Theaterwissenschaft / Kulturanthropologie der Uni Mainz (Vortrag: Der NSK-Staat. Das Kosmopolitische Performance-Konzept der Neuen Slowenischen Kunst)

12. Juli 2011: Ringvorlesung Jugend- und Subkulturen, Kulturanthropholgie Universität Mainz (Vortrag: In den Farben der Nacht. Geschichte und Ästhetik der Gothic-Szene)

7. Juli 2011: Kino Klandestin, Uni Wuppertal (Vortrag: Das impressionistische Kino von Philippe Grandrieux)

31. Mai 2011: Ringvorlesung Uni Siegen, Mediale Repräsentationen des Anderen. Gender-theoretische Perspektiven (Gesamtkonzeption, Leitung und Vortrag: Der exotistische Blick auf die Anderen. Bilder des „bon sauvage“ im Film)

3. Mai 2011: Ringvorlesung Uni Siegen, Bildmedium Computerspiel (Vortrag: Der prometheische Impuls. Seduktive Strategien im Computerspiel)

5. März 2011: Tagung Jugendschutz in Österreich, Jugendmedienkommission Wien (Vortrag und Workshopleitung: Die Bedeutung des Horrorfilms für Jugendliche)

25.-27. Februar 2011: Tagung Pier Paolo Pasolini, Mannheim (Vortrag: „Ach, meine nackten Füße…“ – Pasolinis Teorema als Endpunkt des Bürgertums)

7. Februar 2011: Ringvorlesung ‚Fetisch’, Mainz (Vortrag: Fetischismus im Film)

7.-8. Januar 2011, Tagung, Methoden der Populärkulturforschung’, Köln (Vortrag: Seduktive Strategien filmischer Inszenierung. Am Beispiel von Sombre von Philippe Grandrieux)

2010

3.-4. Dezember 2010, Tagung ‚Performativität und Medialität populärer Kulturen’, Halle/Saale (Vortrag: Fetisch und Tabu. Provokative Kulturtechniken in schwarzromantischen Subkulturen)

25.-27. November 2010: Tagung ‚Intercultural Bodies’, Universität Mainz/Siegen (Vortrag: Reduction and Excess. Mimography in the films of Kitano Takeshi und Der abstrakte Körper im neuen französischen Kino: Philippe Grandrieux’ La Vie Nouvelle)

18.-20. November 2010: Tagung ‚Cinema trans-alpino. Deutsch-Italienische Filmbeziehungen’ (Vortrag: Von Berlin nach Salò. Die Sexualisierung von Politik im italienischen Kino der 1970er Jahre)

2. November 2010: Ringvorlesung , Gendermythen’ (Vortrag: Blondes Gift? – Zum Mythos der Femme fatale)

12.-14. Juni 2010: Tagung ‚Gefährliche Filme?’ der Deutschen Kinemathek, Berlin (Vortrag: Ein Genre unter Verdacht: Terrorkino. HOSTEL, SAW und der Mythos ‚torture porn’)

4. Mai 2010: Ringvorlesung Stimme im Film, Universität Mainz (Vortrag: Die Stimme als Signum von Männlichkeit und Weiblichkeit im japanischen Film)

20. Januar 2010: Ringvorlesung Politthriller, Universität Mainz (Vortrag: Im Ausnahmezustand. Amerikanische Politthriller um den 11. September 2001)

2009

4. Januar 2009: Tierverwandlungen. Ein interdisziplinärer Workshop, Universität Mainz (Vortrag: Der Werwolf im Film)

5. Dezember 2009: Welchen Stein Du hebst…, Humbolt Universität Berlin (Vortrag:  Sadiconazista: Zur Sexualisierung des Holocaust im Kino von 1960 bis heute)

28. November 2009: Queer Horror, Universität Marburg (Vortrag: Lust voller Schmerz. Sadomasochistische Elemente im Horrorfilm)

21. November 2009: Global Western, Universität Mainz (Vortrag: ‚It’s the Singer, Not the Song’. Notes on British Western 1965-1975)

12. Oktober 2009: Genretag, Filmakademie Baden-Württemberg (Vortrag: Was ist ein Genre? Anmerkungen zur Gattungspoetik des Films)

23. Oktober 2009: Erophil Tagung, Berlin (Vortrag: Pier Paolo Pasolinis Saló)

2. September 2009: Die Zukunft des Wissens. Ein deutsch-asiatisches Symposion, Universität Mainz (Vortrag: Der Einfluss des japanischen Animismus’ auf das westeuropäische Kino)

28. Mai 2009: Living Games Tagung, Jahrhunderthalle Bochum (Podium: Gewalt in Computerspielen als Stilmittel)

2008

8. November 2008: Universität Tübingen, Ikonen Intermedial (Vortrag: Maria Magdalena als moderne Kinoikone)

September 2008: Clemson University, USA (Vortrag: Ritual of Seduction. Seductive Strategies of Cinema)

5. Juli 2008: Universität Frankfurt am Main, Mediale Begegnungen zwischen Europa und Japan (Vortrag: Japanese Pop Cinema. Japanisches Genrekino nach 1968)

27.-28. Juni 2008: Universität Boghotà, Kolumbien (Vortrag: Ritual & Seduction. Seductive Strategies of Cinema)

19. April 2008: Universität Bonn, Serial Killer (Vortrag: Der dunkle Souverän)
Die Faszination des allmächtigen Gewalttäters im zeitgenössischen Thriller und Horrorfilm
)

9. März 2008: Universität Tübingen, Tagung Ikonen (Vortrag: Verdichtungen. Zur Konstruktion filmischer Ikonen)

18. und 19. Januar 2008: Universität Frankfurt, Inside/Out – Symposium zum Splatterfilm (Vortrag: Grand Guignol. Die theatralen Wurzeln des Splatterfilms)

2007

9. Dezember 2007: Freie Universität Berlin, Workshop Kriegsfilm (Vortrag: Kampf als Grenzerfahrung im Film)

3. Dezember 2007: Filmhaus Köln, Museum Ludwig, Die dämonische Leinwand (Vortrag: Einführung. Der deutsche Film und die Phantastik)

24. November 2007: Universität Marrakesch, Marrakesch im Film (Vortrag: Marrakech as an image of post-colonial longing. Remarks on hippie obsessions and utopia in literature, popmusic and film)

10. November 2007: Freie Universität Berlin, Post-Sexualität (Vortrag: Fe/Male Transgressions)

9. November 2007: Filmakademie Ludwigsburg, The Art of Horror (Vortrag und Podiumsgespräch: Die Faszination der untoten Körper – Die Mumie als Archetyp der Horrorphantastik)

12. Oktober 2007: Universität Lüneburg, Das Böse heute: Formen und Funktionen (Vortrag: Der verführerische Souverän im modernen Horrorfilm)

3.-7. September 2007: Ravensbrücker Sommeruniversität, Zwangsprostitution und Krieg  im 20. und beginnenden 21.Jahrhundert (Vortrag: Sadiconazista)

12. Juli 2007: Galerie Rüdiger Belter, München: Die böse Form (Vortrag: Gibt es das böse Kunstwerk?)

27. Juni 2007: Tag der Forschung, Universität Mainz: „The Japanese Impact on Germany – Popkultur II. Film“ (Projektpräsentation: Japanese Pop Cinema)

27. April 2007: European Media Art Festival Osnabrück, Kongress (Vortrag: Schaulust, Spektakel und Sinnlichkeit im Film)

29.-31. März 2007 Universität Wien: Ästhetik des Horrors (Vortrag: Human-Transformationen. Zur Geschichte der Gestaltenwandlung im Film)

3.-4. März 2007 Universität Mainz: The Asian Impact. Kulturtransfer im Großraum Asien (Vortrag: Japanische Popkultur 2: Film)

8.-11. Februar 2007 Freie Universität Berlin: Performing and Queering Sadomasochism (Vortrag: Beyond Good and Evil? Sadomasochism and politics in the cinema of the 1970ies)

2006

September 2006 Universität Hamburg: Das Melodram – Neue Perspektiven (Vortrag: Warschau – Paris. Französische Melodramen von Walerian Borowczyk, Andrzej Zulawski und Krzysztof Kieslowski)

8.-10. Juni 2006 Universität Siegen: Spielformen im Spielfilm (Vortrag: Der prometheische Impuls. Computerspielästhetik und –mechanismen im Spielfilm)

7. Mai 2006 Akademie der Künste Berlin: Jutta Brückners ‚Hitler-Kantate’ (eigener Vortrag und Diskussion mit Jutta Brückner und Georg Seeßlen über Holocaust und Film)

24.-25. März 2006 Akademie des Bistums Mainz: (Versteckte) Rituale (Vortrag: Opfer und Transzendenz. Anmerkungen zu rituellen Strukturen des Mainstreamkinos)

6.-8. März 2006 Universität Mainz und Bremen: Aufbruch in neue Dimensionen. Der italienische Film der sechziger Jahre (Vortrag: Mario Bava – Filme in allen Farben der Nacht)

2005

21. Oktober 2005: Kulturbunker, Köln-Mühlheim: Pop + Literatur (Vortrag: Klang-Raum-Erkundungen. Von Brian Enos Ambientmusik zur esoterischen Klangkunst)

1. August 2005 Universität Mainz: IPP Performance and Media Studies (Vortrag: Cinema as Historical Archive? Representing the ‚Holocaust’ in Film)

2004

2.-4. März 2004 Universität Mainz: Bildtheorie und Film (Vortrag: Zeit-Lupe. Versuch zur Philosophie gedehnter Zeit im Film)

2003

5. – 7. Dezember 2003 Evangelische Akademie Arnoldshain: No Body is Perfect: Kulturelle Konstruktionen des Körpers (Vortrag: Versuch zur filmischen Anthropologie des Körpers)

Mai 2003 Universität Mainz: Unzuverlässiges Erzählen in Literatur und Film (Vortrag: Momente der Täuschung und chronologischen Inversion in den Filmen von Gaspar Noé)

2002

2002 Universität Mainz: Perspektiven interdisziplinärer Medienphilosophie (Vortrag: Rituale der Verführung: Seduktive Strategien filmischer Inszenierung)

2001

31.10-3.11.2001 Nihon Universität Tokio: Interkulturelle Verständigung im multimedialen Zeitalter (Vortrag: Japanisches Körperkino)

u.a.

Scroll to Top